Logo und Globale Navigation


Hauptnavigation


Pfadnavigation und Anmeldestatus


Inhaltsbereich

Zentrale Koordinierungsstelle der Länder (ZKS-Abfall)

Willkommen bei der ZKS-Abfall
Das Projekt ZKS-Abfall

Basis des Projektes ZKS-Abfall ist das "elektronische Abfallnachweisverfahren", kurz eANV, d. h. das Gesetz und die Verordnung zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung. Im Rahmen dieses Projektes ist der von der Umweltministerkonferenz UMK im November 2004 gebilligte und vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erstellte Umsetzungsvorschlag für ein elektronisches Abfallnachweisverfahren verwirklicht worden. Das Projekt ist mit Beschluss des Bundeskabinetts vom 28.2.2007 in den Umsetzungsplan 2007 zum Programm "E-Government 2.0 - Das Programm des Bundes" aufgenommen worden.

Laut Abfallnachweisverordnung wurde ab 1. April 2010 für alle am Prozess der Entsorgung gefährlicher Abfälle Beteiligten die elektronische Nachweisführung zur Pflicht - dies gilt für Abfallerzeuger, -entsorger, -beförderer und die zuständigen Behörden. Der nächste Schritt erfolgte am 1. Februar 2011 - seit diesem Zeitpunkt ist zwingend die Nutzung der elektronischen Signatur anstelle der schriftlichen Unterschrift vorgeschrieben.

In dem Projekt eANV arbeiten die zuständigen Aufsichtsbehörden der Länder mit der Wirtschaft und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zusammen. Die Länder werden vertreten durch die Länderarbeitsgruppe "Gemeinsame Abfall-DV-Systeme" (LAG GADSYS) der 16 Bundesländer und ihre Geschäftsstelle, die InformationsKoordinierende Stelle Abfall-DV-Systeme (IKA). Wirtschaftsvertreter kommen aus abfallerzeugenden Unternehmen, abfallbefördernden Unternehmen sowie Entsorgungsunternehmen. Aufgrund des hohen Innovationspotenzials unterstützt das Bundesministerium des Innern (BMI) dieses Projekt im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung.

30.06.2016.

Wartungsarbeiten

Wartungsarbeiten
Auf Grund von Wartungsarbeiten in unserem Rechenzentrum kann es am Sonntag, den 25.11. 2018 im Zeitraum von 10:00 Uhr bis voraussichtlich 16:00 Uhr zu vereinzelten kurzen Unterbrechungen in der Kommunikation mit der ZKS-Abfall kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
weiterlesen
27.09.2018.

JAVA 11 und die Signatur im Länder-eANV

27.09.2018
Wie angekündigt hat Oracle am Mittwoch, den 26.09.2018 die Version 11 von Java veröffentlicht. Sofern Sie das Länder-eANV für das elektronische Abfallnachweisverfahren nutzen, ergibt sich für Sie die Konsequenz, dass Java Webstart in dieser Version nicht mehr enthalten ist. Sollten Sie somit Java in der Version 11 installieren, ist keine Signatur im Länder-eANV mehr möglich. Wir raten daher zunächst zur weiteren Nutzung der Version 8 von Java. Wir können durch die weitere Verwendung von JAVA 8 auch keine Sicherheitsproblematik erkennen, da diese Version bis Januar 2019 in der Wartung verbleibt. Ergänzend werden wir hier in Kürze Informationen zu einer geänderten Signaturmöglichkeit vorstellen. Der Einsatz Ihrer bisher verwendeten Signaturkarte wird dadurch nicht berührt.
weiterlesen
15.05.2017.

Nutzungsordnung gültig ab dem 15.05.2017

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu dem Thema der geänderten Nutzungsordnung, die ab dem 15.05.2017 gültig ist. Den vollständigen Text sowie die Möglichkeit zum Download finden Sie unter "ZKS-Abfall/Nutzungsordnung".
weiterlesen

Aktuelle Störungen / Wartungsarbeiten

Es liegen gegenwärtig keine Störungen bei der ZKS-Abfall vor.


Weitere Informationen zu aktuellen Störungen finden Sie hier oder unter
Aktuelles >> Aktuelle Störungen

Haben Sie Fragen zum eANV und zur ZKS-Abfall?

 

Dann treten Sie mit uns in Kontakt.

Sie erreichen uns telefonisch unter der Telefonnummer: 0900 1 042010*

 

mehr lesen

 

Der Service-Help-Desk ist von Montag bis Donnerstag von 07:30 bis 16:30 und Freitags von 07:30 bis 13:30 erreichbar, nicht am Samstag, Sonntag sowie an bundeseinheitlichen Feiertagen.

 

(*0,99 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, sekundengenaue Abrechnung, abweichende Kosten aus dem Mobilfunk)

 

Detaillierte Informationen zur Anzeige §53 sowie zum Antrag §54 KrWG finden Sie unter "Anzeige §53 KrWG/Antrag §54 KrWG" .